Kommt euer Gedankenkarussell gelegentlich auch so in Fahrt, dass ihr kaum einen anderen Ausweg seht, als zwei Karussellbremser von der nächsten Kirmes zu holen?

Habt ihr dann auch Angst in diesem lauten, rasant schnellen Sog zu verschwinden und in der Ecke der Sitzbank zusammengequetscht nach einer gefühlten Ewigkeit anzuhalten und die Gedanken in alle Winde verstreut zu wissen?

Lichteffekte schnelle Fahrt Karussell

Wenn die Ideenflut so gigantisch über einen hereinbricht, dass man am liebsten alles gleichzeitig machen möchte, aber man vor lauter Hin- und Herhetzerei fast gelähmt ist und nichts so richtig gelingen mag, man selber unzufrieden wird und das Umfeld auch noch mit dieses schlechten Schwingungen ansteckt???

Manches Mal denke ich an die lässigen Jungs von der Raupe, wie ich sie vor einigen, schon mehreren Jahren wahrnahm, sie machten die Ansagen, luden zum Fahren und Einsteigen ein, überprüften die Bügel, kontrollierten die Chips und bewegten sich in dieser lauten und sehr schnellen Welt so lässig und souverän, behielten den Überblick und konnten die schnelle Fahrt jederzeit anhalten.

Glücklicherweise können wir vorsorgen und das Karussell garnicht so sehr in Fahrt kommen lassen, so dass die Gedanken gut „sortierbar“, vertiefbar und über Bord werfbar bleiben.

Feuchter Fußabdruck auf Straße

Eines meiner täglichen Geheimrezepte ist die Hunderunde.

Mein sanfter, jeden Tag mehrfach angewendeter Gedankenklarspüler.

Funktioniert gehend, joggend oder mit einer alten Fietze und einem dicken Korb hinten drauf, um Schätze vom Wegesrand mitbringen zu können.

Hundespardose mit Glitzerflügln in Seiten- Rückenansicht

So ein Hund braucht Auslauf und wir Menschenkinder auch und noch dazu ergibt sich eine automatische Auszeit. Die Hunderunde ist eine Pflichtveranstaltung, die nicht zu verschieben oder einfach auszulassen wäre, denn es steht dem geliebten Lebensgefährten zu und ehrlich gesagt, denkt frau als Hundebesitzerin gar nicht darüber nach, Die Spaziergänge sind selbstverständlich und da sie so gut tuen auch sehr beliebt.

Blau-gelbe EBook-Hülle mit Dackel in feinster Robeund

Diese kleinen Auszeiten werden in den Tagesablauf integriert und „es läuft“. Natürlich werden auch mal die anderen Familienmitglieder losgeschickt und haben da ihre festen Zeiten, ziemlich sicher gewinnen auch sie den Hunderunden die positiven Nebeneffekte ab.

Unser Hund heißt Emil(io) und ist ein mittlerweile schon etwas betagterer, älterer Herr, er benötigt nicht mehr ganz so viel Auslauf wie in seinen wildesten Sturm- und Drangzeiten, doch er dreht noch gern seine Runden. Er ist ein stattlicher Kerl mit braunen Punkten, ein großer Schmuser und gelegentlich ein wenig dickfellig, aber das trifft auf Dalmatiner wohl zu, der Jagdtrieb hat sich mittlerweile fast rausgewachsen und so sind wir ein entspanntes Team.

Die große Liebeserklärung an das Haustier Hund folgt zu einem späteren Zeitpunkt, denn an dieser Stelle soll die Hunderunde im Vordergrund stehen.

Rückenansicht geflügelter Hund

Ich streife leidenschaftlich gerne mit ihm durch die Natur und werde zu verschiedensten Tageszeiten und Wetterbedingungen aus dem Daily Business rausgezogen, sehe täglich, wie die Natur sich verändert, entdecke Blumen, Pflanzen, Steine, Äste, Zapfen, Blätter, Steine – wunderbare Schätze, die mir fast entgegen springen und meine Gedanken klären sich automatisch, ich überdenke Ideen nochmal, finde sie vielleicht gar nicht mehr so grandios und andere, die mir vorher unscheinbar anmuteten umso überzeugender. Die Hunderunde inspiriert mich täglich neu und hilft mir unglaublich meine Gedanken zu sortieren und mich nicht hilflos in die Ecke quetschen zu lassen und vorzusorgen. Meinen gepunkteten Begleiter interessiert es überhaupt nicht, ob ich beruflich gerade Stress habe, er möchte die Tagespresse lesen und erschnüffeln was seine Artgenossen geschrieben haben und dieses Recht fordert er ein und bremst mich aus, so wird mein sich manchmal rasant schnell drehendes Hamsterrad gestoppt und ich komme wieder auf den Teppich und kann dann wieder langsam und überlegt durchstarten.Schönste Spinnenweben in Baum m Morgen

Feine Spuren von Spinnennetz in einem kahlen Baum

Das Runden drehen schärft meine Sinne für die kleinen Dinge am Wegesrand, macht mich aufmerksam für Veränderungen und lässt mich oftmals schönste Dekoschätze nach Hause tragen. Meine Blumensträuße enthalten eigentlich immer Spuren von meinen täglichen Spaziergängen und auch meine Dekoration hier zu Hause ist immer mit Fundstücken vom Wegesrand oder aus dem Wald gespickt. Ich bin eine Jägerin und Sammlerin und zu meinen liebsten Vasenbewohnern zählt seit Jahren die „wilde Karotte“ aus dem Straßengraben, in allen Stadien… Die Runden gibt es natürlich in verschiedenen Längen und verschiedenster Umgebung, umdrehen tue ich ungern, deshalb habe ich eine wunderbare Auswahl an verschiedensten Schwierigkeitsgraden, aus denen ich täglich neu wähle und kombiniere.

Nahaufnahme Blüte Wilde Möhre

Zum Schwärmen bringt mich auch Moos, wenn ich nur an den Duft denke, sooo schön und gerade jetzt zur Weihnachtszeit, so unschlagbar einsetzbar.

Eine Alternative zu diesen täglichen „Schlendereien“ ist der Sport, er klärt auch verworrene Gedankenstränge und löst das Kopfkino, welches sich manchmal zu einen Drama zuzuspitzen droht,auf. Das Thema Sport ist klasse, aber da verweise ich auf die darauf spezialisierten Blogs.

Haben sich doch größere Baustellen angesammelt und müssen schwerwiegendere Entscheidungen getroffen werden, gehe ich, wenn irgendmöglich Segeln!

Hafenhaken mit angelgten Leinen

Ich liebe es auf dem Wasser zu sein, mich aus dem Alltag komplett herauszuziehen, ohne Handy, IPad und all die arbeitserleichternden Gerätschaften.

Ich stelle mich der Natur.

Cartoche, im Hafen liegendes Segelboot

Wenige Menschen, die Natur, das Wasser und der Wind…die gewünschte und absolut erforderliche Achtsamkeit für das Wetter und die das Segeln bestimmenden Komponenten und sich unwichtig und klein fühlen und darin aufgehen und sich frei von Zwängen fühlen. Segeln ist soooo beruhigend und klärend und für mich gibt es keine bessere Entschleunigung. Und wenn ich nach einem Trip von Bord gehe, fühle ich mich wieder richtig geerdet, es macht mir bewußt, wie wenig es doch braucht, um rundum zufrieden zu sein und wie schön sich dieses kleine Glück anfühlt. Dem Segeln werde ich an anderer Stelle noch einmal einen besonderen Beitrag widmen.

Einfach wertvoll und unübertreffbar schön, sich so mit sich im Reinen fühlen zu dürfen und den Kopf freigepustet zu haben.

Rosen, Liebesperlen, Hagebutten - farbenfroher StraußJetzt segeln wir mal sachte in den Advent und meine Dekoration wird auch eine feuchte Nase voll Hunderunde enthalten, aber die zeige ich euch nächste Woche! Habt ein feines Wochenende und erholt euch gut, vielleicht bei einem wundervollen Spaziergang! Der ist auch ohne Hund sehr wohltuend!

Teile diesen Beitrag!