Werbung. Ich gebe zu, dieser Artikel enthält Spuren von Eigenwerbung. Er ist mit großer Reiselust geschrieben und in der Welt herumzureisen zählt zu meinen wichtigsten Rezepten um wach und lebendig zu bleiben.

Reisen bildet, inspiriert und befreit den Kopf vom Alltagstrott. Es muß nicht immer die Amerikareise oder die halbe Weltreise sein, manchmal reicht auch ein Wochenendtrip in eine andere Stadt, ans Meer, auf eine Insel oder wohin auch immer,um frische Energie zu tanken und Abwechslung in das Kopfkino zu bringen.

Wundertüte Großstadtgrüße

Diese kleinen Auszeiten wirken bei mir Wunder und verschenken tue ich sie aus nicht nur egoistischen Gründen, denn gemeinsame Zeit ist doch unbezahlbar.

$ Städtetüten in Schubladen

Gerade am Jahresanfang, wenn Weihnachten hinter uns liegt, und unsere Umwelt abgeschmückt, ein wenig kahl und in unseren Breitengraden oft grau daher kommt, tut es sehr gut in eine andere Stadt einzutauchen. Sich Zeit für ihre Besonderheiten zu nehmen, ihre Kulturschätze zu erkunden, fremde Menschen zu beobachten, einen Kaffee zu trinken, nett Bummeln zu gehen, einfach dem Herzen folgen und das zu unternehmen wonach einem der Sinn gerade steht.

Norderney-tüte in grünem Schrank

Und zu zweit oder mehreren macht das besonders Spaß. Beobachtungen austauschen, Vergleiche mit der eigenen Heimatstadt anstellen, spannende Läden oder Dinge entdecken, die es Zuhause so nicht gibt und die besonderen Kleinigkeiten bewußt wahrnehmen, weil man sich die Zeit dazu nehmen darf.

Spardosen vor Wunderle-Logo

Einen Wochenendtrip halte ich für das ideale Geschenk für einen Lieblingsmenschen, sei es der/die Geliebte, der/die hoffentlich auch geliebte Ehemann bzw. Ehefrau, die Tochter, der Sohn, der Freund, die Freundin oder ein Familienmitglied mit dem ein wenig gemeinsame Zeit wünschenswert ist. Und es muß ja nicht gleich das Komplettprogramm mit 5-Sterne-Hotel und begleitetem Exklusivprogramm sein.

Spardosen vor Wunderle-Logo

So ein Kurztrip kann in verschiedensten Variationen offeriert werden. Von der Planung des tollen Programmes auf den Lieblingsmenschen zugeschneidert mit einer Eintrittskarte für das Lieblingsmuseum und das große Glück der Begleitung, aber jeder zahlt seinen Trip selbst. Über die Buchung einzelner Positionen oder die komplette Buchung und Planung des Kurztrips, ist alles möglich. Oder die Reisekasse, mit einer kleinen oder großen Spende für den nächsten ersehnten Trip. Damit er nicht in Vergessenheit gerät und der Beschenkte Reisegeld zur Seite legen kann.

Seitenansicht Wundertüten in grünem Schrank

Als Symbol für das Geschenk möchte ich euch meine Spardosen oder “ I love…“ this city!!!- Wundertüten ans Herz legen, so weiß der Beschenkte sofort in welche Richtung das Geschenk zielt und die Vorfreude kann stetig wachsen und er kann sich auf die Stadt, die er kennt oder schon länger kennenlernen wollte, freuen. Liebevolle Kleinigkeiten, die mit dem Ziel zu tuen haben, steigern die Freude umso mehr. Gibt es jemanden, mit dem ihr euch so eine kleine Auszeit vorstellen könntet und der sie besonders nötig hätte? Und wohin? Es wäre toll, wenn ihr berichten würdet und uns an euren kleinen Abenteuern teilhaben laßt.

Selbstverständlich sind diese Produkte auch in einem anderen Zusammenhang interpretierbar und verschenkbar. Vielleicht zieht jemand um und ihr möchtet ihm das neue Lebensdomizil spannender gestalten oder jemand wünscht sich weg oder, oder, oder…

Spardose Wunscherfüller

Spardose Winterurlaubskasse

Ein abenteuerliches, spannendes 3.Adventswochenende! Lasst es euch gut gehen!

Eure Heike

Teile diesen Beitrag!