Als leidenschaftliche Kachelofenheizerin, der Ofen ist so ziemlich das einzige „Möbelstück“ was ich never ever rausrücken würde, denn die Wärme eines échten Feuers ist durch nichts zu ersetzen, begegne ich so manchem Holzstück, das dekorative Qualitäten in sich trägt….Hundeleinenhalter und Gartenutensilos stammen des öfteren aus dem Fundus meiner Holzlieferungen.

Nahaufnahme Zweigherz

Mein Holz ist verschiedensten Ursprungs, mal stammt es von Freunden, die ihre Deelentore ausgewechselt haben oder den Kornboden entrümpelt haben, ein anderes Mal als Direktlieferung aus dem Wald.

Da begegne ich so manchem besonderen Einzelstück und verliebe mich.

Wenn ich meinen Kachelofenkorb befülle, lasse ich mein Auge sehr gerne über die einzelnen Stücke schweifen und sortiere direkt aus, was eventuell noch zu Dekozwecken eingesetzt werden könnte und nicht zu Staub und Asche verbrannt wird.

Nahaufnahme Holzherz

Eines dieser „Produkte“ist das Fundholzherz, das uns immer daran erinnert: „Nur die Liebe zählt!!!“Es hängt mal hier und mal da, wechselt die Farben, bei uns hat es Gebrauchsspuren und kleine Macken, da wir uns gelegentlich aneinander reiben und den lebendigen, farbenfrohen, manchmal rauen und abwechslungsreichen Alltag miteinander leben und lieben.

Draufsicht Setzkasten mit Frühlingsblumen und Babouschkas

ZUTATEN:

  • Bretter, dürfen ruhig verschiedene Stärken und Breiten haben, das macht den Charme aus
  • Farbe in gewünschten Tönen
  • Muster aus Zeitung oder Packpapier
  • eine Stichsäge zum Aussägen
  • Leiste oder Holzstück zum Fixieren von hinten
  • Schrauben
  • Festes Stück Draht für die Aufhängung

Wer es lieber clean mag, darf natürlich auch Bretter ohne Gebrauchsspuren verwenden, alles in einer Farbe streichen und nicht so gewollt schlonzig , sondern ordentlich arbeiten.

Falls euer Holz Spuren von Holzwürmern zeigt, könnt ihr diese – Würmer, nicht die Spuren- in der Gefriertruhe loswerden. Das zugeschnittene Holz einige Stunden in die Gefriertruhe legen und der Wurm ist aus dem Holz.

Und so funktioniert es:

Zeichnet euch je nach Gusto ein Muster aus Papier. Ob dick oder dünn, groß oder klein, wie ihr es mögt! Legt euch die Bretter hin, zeichnet das Muster auf, sägt sie aus, entscheidet euch für eine Vorder- und Rückseite. Verschraubt sie von der Rückseite, befestigt einen Draht für die Aufhängung und streicht es von der Sichtseite in euren Wunschfarben und ZACK, hängt es an die Wand.

Möge es viel Liebe verbreiten!

Holzherz mit Pink

Detail Setzkasten Frühlingsblumen

Detail Setzkasten lila Tulpe

Und wer so gar keine Lust auf Valentin hat, möge es als Symbol für die Liebe zum Leben und den aufkeimenden Frühling interpretieren, denn Liebe ist für so viele Dinge im Leben die passende Zutat!

Schlankes Holzherz

Setzkasten von schräg vorne betrachtet

Holzherz von hinten mit Tulpen

Wenn es schnell an die Wand soll, darf es bei mir schon mal, vorne hui und von hinten ein wenig pfui sein, eine kleine Fundleiste fixiert die Einzelteile ganz meisterhaft.

Holzherz mit grünen Leisten

Und ein fester Wickeldraht unterstützt eine ausbalancierte Hängung ausgezeichnet.

Nahansicht Perlblumen

Birkenholzherz

Herzen und Blumen haben immer einen Platz in meinem Leben und so nehme ich den Valentinstag gerne als Gedankenstütze, diesen beiden im fortlaufenden Jahr andauernd einen Raum einzuräumen und andere und mich damit und zu erfreuen.

Nahansicht Wachsblumen und GinsterMir geht das Herz auf, wenn der Frühling sich blicken läßt. Und ich schaue ihm mit großer Vorfreude entgegen und öffne ihm mein Herz!

Nahansicht Babouschka im Setzkasten

Wünsche euch eine sonnige, verliebte und inspirierte Woche! Einen phantasievollen Valentinstag voller bezaubernder Überraschungen!

Eure Heike

Teile diesen Beitrag!